Biken

300 Kilometer Biker-Glück
Willkommen im dichtesten Moutainbike-Netz der Schweiz! Mehr als 300 km signalisierte und gut erhaltene Strecken machen das Tessin zum Paradies für Biker und Radfahrer. Ob Downhill-Profi, Ausdauer-Freak oder gemütlicher Hobby-Velofahrer - sie alle können aus einer grossen Auswahl von Routen und Trails wählen. 

Unseren Bikern steht eine abschliessbare Velo- Garage, Waschplatz, Werkzeugkoffer, Druckluftpumpe sowie Fahrradschlösser gratis zur Verfügung. 

Offizielle Touren vom Malcantone welche von Cademario aus verbunden sind:
Opens external link in new window353: Tresa Bike /Ponte Tresa–Pura–Castelrotto–Ponte Tresa (18km)
Opens external link in new window354: Malcantone Bike /Ponte Tresa–Miglieglia–Astano–Ponte Tresa (30 km)
Opens external link in new window355: Castagno Bike /Magliaso–Vezio–Arosio–Magliaso (34 km)
Opens external link in new window66:   Malcantone / Lugano Bike (120 km)
Das Biotop Alpe di Agra lässt sich zu Fuss und mit dem Velo erkunden.
Das Biotop Alpe di Agra lässt sich zu Fuss und mit dem Velo erkunden.
Vielfalt am Monte Tamaro
Eine besondere Attraktion für Biker ist der Opens external link in new windowMonte Tamaro. Neben den beiden klassischen Mountainbike-Strecken gibt es eine Downhill-Abfahrt von der Alpe Foppa bis zur Mittelstation und eine Freeride-Strecke von der Mittelstation bis Rivera (Talstation). Der  Bike Park in der Mittelstation bietet Spass für alle Fahrrad-Akrobaten.

E-Bike Park Ticino
Wer ist gemütlicher mag, sollte den Opens external link in new windowE-Bike Park Ticino besuchen. Hier "erfahren" Sie Sehenswürdigkeiten, die schönsten Aussichtspunkte und kulturelle Highlights des Tessins mit dem e-Bike. Mit über 30 Vermietstellen an Bahnhöfen und in Hotels bietet der e-Bike Park unzählige Tourenmöglichkeiten von "genüsslich & gemütlich" bis "actionreich & fordernd".

Weltmeisterschaftsstrecke
Der anlässlich der Weltmeisterschaft von 2003 erstellte Opens external link in new windowCross Country Parcours misst insgesamt 5 km. Mit einem maximalen Höhenunterschied von 70 Metern ist er technisch sehr anspruchsvoll und daher vor allem für Sportler gedacht, die an einen hohen Schwierigkeitsgrad gewohnt sind. Dank eines Alternativteilstücks für weniger erfahrene Biker kann die technisch schwierigste Strecke gemieden werden. Ausgedacht hat die Strecke Thomas Frischknecht (Sieger des Weltmeistermarathons im selben Jahr), Mathias Arpagus war mit deren Ausführung betraut. Entstanden ist ein kurvenreicher, schneller und schwieriger Parcours.

Das Tessin ist ein absolutes Velo-Paradies mit seiner einzigartigen Kombination aus attraktiven Routen und atemberaubender Landschaft. In unserem Hotel beraten wir Sie gerne und helfen Ihnen, das passende Fahrrad inklusive Opens internal link in current windowKartenmaterial für Sie auszusuchen.

Weitere Informationen: Opens external link in new windowwww.mountainbikeland.ch